Organe des Allgemeinen Entschädigungsfonds

Die Organe des Allgemeinen Entschädigungsfonds sind das Kuratorium, die Generalsekretärin und das Antragskomitee. Zur Prüfung von Anträgen auf Naturalrestitution von öffentlichem Vermögen ist beim Allgemeinen Entschädigungsfonds zudem eine Schiedsinstanz eingerichtet. Sie sind im folgenden Organigramm gelb gekennzeichnet, die Organe des Nationalfonds rot und jene des Friedhofsfonds grün.

Organigramm KuratoriumBeiratKomiteeAntragskomiteeSchiedsinstanz für NaturalrestitutionGeneralsekretärin
Organigramm

Beirat

Der Beirat berät das Kuratorium bei seinen Entscheidungen über die Zuerkennung von Leistungen und begleitet die Projekte zur Instandsetzung der jüdischen Friedhöfe in Österreich. Die Funktionen im Beirat werden ehrenamtlich ausgeübt. Im Rahmen der Beiratssitzungen, die zumindest halbjährlich stattzufinden haben, sind die Mitglieder des Beirates über die Fortschritte bei der Instandsetzung in Kenntnis zu setzen.

Dem Beirat für den Fonds zur Instandsetzung der jüdischen Friedhöfe in Österreich gehören an: je ein Vertreter oder eine Vertreterin des Bundeskanzleramtes, des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten, des Bundesministeriums für Finanzen, des Bundesministeriums für Inneres sowie des Bundesdenkmalamtes; zwei durch die Landeshauptleutekonferenz nominierte Vertreter oder Vertreterinnen; je ein Vertreter oder eine Vertreterin des Österreichischen Städtebundes und des Österreichischen Gemeindebundes; zwei Vertreter oder Vertreterinnen der Israelitischen Kultusgemeinde Wien.

Der Beirat kann zwei Historiker oder Historikerinnen als weitere Mitglieder aufnehmen. Wenn es die Arbeit des Beirates erfordert, können zu einzelnen Sitzungen weitere sachkundige Experten oder Expertinnen beigezogen werden, die ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben.

Nach der konstituierenden Sitzung am 12. April 2011 wurden Dr.in Barbara Neubauer, Präsidentin des Bundesdenkmalamtes, als Vorsitzende und Mag. Martin Grüneis, Vertreter der Landeshauptleutekonferenz, als stellvertretender Vorsitzender des Beirats gewählt.

Personelle Zusammensetzung

Mitglieder

Mag.a Monika Anderl, Bundesministerium für Finanzen

Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

DDr. Barbara Glück, Bundesministerium für Inneres / KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Mag. Martin Grüneis, Vertreter der Landeshauptleutekonferenz (Amt der Niederösterreichischen Landesregierung)

Konrad Gschwandtner, Bakk. BA, Österreichischer Gemeindebund

Mag.a Christiane Kada, Vertreterin der Landeshauptleutekonferenz (Stv. Vorsitzende)

DI Brigitte Mang, Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz (zugezogene Expertin)

Hofrätin Sylvia Preinsperger, Bundesdenkmalamt (Vorsitzende)

HR Dr. Robert Rill, für das Bundeskanzleramt

MMag. Elie Rosen, Israelitische Kultusgemeinde Wien

Dr. Johannes Strasser, Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres

OSR Mag. Dr. Thomas Weninger, MLS, Generalsekretär Österreichischer Städtebund